Musik & Kultur auf kleiner Bühne

Das pulsierende Herzstück ist die Bühne: Blues, Jazz, Kabarett, Lesung, kleines Theater und vieles mehr machen die Abende zu einem ganz besonderen Erlebnis.

 

"Kleinkunst - im besten und wahrsten Sinne des Wortes. Hautnah und direkt, zum Anfassen. Dafür schreiben wir unsere Programme."

(Martin Sommerhoff / Gästebuch)

 

Das aktuelle Programm liegt für Sie zur Mitnahme bereit. Tickets erhalten Sie bei uns persönlich, über diese Internetseite oder an den Vorverkaufsstellen von Ticket Regional.

Januar

Bob Dylan-Revue: Vom Rebell zu Nobel

Eine szenisch-musikalische Biografie

 

„Judas!“ – so beschimpften ihn seine Fans, als sich Bob Dylan 1966 vom Protestsänger zum Rockmusiker wandelte. Und diese Wandlung sollte nicht die letzte in seiner einzigartigen Musikkarriere bleiben: „Ich ist ein anderer!" So zitierte Dylan immer wieder den Dichter Artur Rimbaud, um daraufhin seinen Fans und Kritikern durch eine erneute radikale Kehrtwendung ein weiteres Schnippchen zu schlagen.

In der szenischen Collage „Vom Rebell zu Nobel“ wird Dylans spannendes Leben und Musikschaffen chronologisch erzählt. Theaterszenen wechseln ab mit live dargebotenen Songs, die ins Deutsche übersetzt wurden. Und so zeichnen Rudi Rhode und Michael Gustorff das Bild eines großen Musikers und Songwriters, der sich trotz aller radikalen Veränderungen stets treu geblieben ist und seinen Weg des individuellen Anarchismus (fast) nie verlassen hat.  

„No cover“ – so lautet das musikalische Motto des Bühnen-Programms. Mit Hilfe von Gesang, Akkordeon, Bass, Drumming und Loops werden bekannte und unbekanntere Stücke von Dylan live dargeboten. Doch trotz der teilweise eigenwilligen Interpretationen bleibt deren ursprünglicher Charakter unverfälscht.

 

Rudi Rhode: Schauspiel, Gesang, Akkordeon

Michael Gustorff: Bass, Drumming, Loops 

 

 

Samstag, 20.01.2018

Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr

VVK € 15,- * / AK € 18,-

Taste of Woodstock

Taste of Woodstock interpretieren die Musik der Singer-Songwriter Generation um Crosby, Stills & Nash, Neil Young, Joni Mitchell, James Taylor und Eagles in akustischer Besetzung. Der Großteil ihrer Stücke speist sich aus dem Repertoire von C,S&N. Dabei stehen die späten sechziger und beginnenden siebziger Jahre im Fokus. Taste of Woodstock paaren perfekten Harmoniegesang mit rhythmischer Finesse. Ihre Auftritte sind von enormer Spielfreude geprägt. Gegen Ende der sechziger und zu Beginn der siebziger Jahre entsteht in den Canyons von Los Angeles ein völlig neuer Sound junger Singer-Songwriter. Mitten drin die Band Crosby, Stills, Nash, zu denen kurze Zeit später Neil Young hinzustößt. Musikalisch wie menschlich eng miteinander verbunden arbeiten Musiker wie James Taylor, Joni Mitchell und etliche andere sich gegenseitig zu. Im Milieu von Hippie Kultur und Anti- Kriegsbewegung entwickeln diese Musiker einen Musikstil, der sich aus den Wurzeln des Folk, der (britischen) Rockmusik und der Countrymusik nährt. Sie üben in dieser Zeit einen vehementen Einfluss auf die weitere Rockmusik aus, der nur noch mit dem der Beatles vergleichbar ist.

Bereits zum dritten Mal gastieren die extrem spielfreudigen Musiker im kleinen Landcafé, ergänzt wird das Programm in diesem Jahr durch Geschichten und ausführlichere Hintergrundinformationen über die Originalinterpreten der dargebotenen Musik. Freuen Sie sich auf einen besonders stimmungsvollen Abend!

 

Samstag, 27.01.2018

Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr

VVK € 15,- * / AK € 18,-

* Die Karten können während der Öffnungszeiten des Cafés bei uns erworben werden. Bei Zahlung am Veranstaltungstag erheben wir eine Gebühr in Höhe von 10 % auf den Kartenpreis.

Sie möchten gerne Tickets reservieren oder haben Fragen zu unseren Veranstaltungen?

Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter:

+49 6593 996969

 

Außerdem bietet Ticket Regional den Verkauf unserer Karten direkt an. Dazu nutzen Sie bitte den folgenden Link:

www.ticket-regional.de

 

 

 

Kontakt aufnehmen

Ihre Nachricht:*
Name:*
E-Mail-Adresse:*
 
Bitte geben Sie den Code ein:

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.